Ok

Wenn Sie diese Seite weiter nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, insbesondere zur Erstellung von Besuchsstatistiken und um Ihnen individuell angepasste Angebote zu machen, sowie für Vernetzungsfunktionen und zur Optimierung der Funktionen der Website.
Hier erhalten Sie weitere Informationen über den Schutz Ihrer Privatsphäre und können Einstellungen vornehmen.

Verladung

Loader
 

Stationen von Besancon bis Dole

Strecke, die viel Wachsamkeit  erlangt, aber sehr schöne Teilstücke umfasst. Doubs mit natürlichem Lauf, kanalisiert, mehrere Schleusen, unterirdischer Abschnitt, Tunnel etc.

Dole

besac-dole-1

-

Parlament, Universität, Münzdruck... bis zur ihrer Eingliederung ins Frankreich im Jahr 1678 war Dole die Hauptstadt der Franche-Comté. Diese Stadt im Jura verfügte über wirtschaftliche, politische und religiöse Macht, was sie prägte und ihr das Gütesiegel einer Kunst- und Geschichtsstadt einbrachte.

Unterhalb der Stiftskirche Notre-Dame erreicht man über steile Gässchen das alte Gerberviertel, in dem 1822 der Wissenschaftler Louis Pasteur zur Welt kam. Heutzutage säumen zauberhafte Terrassen den Kanal und laden zum Flanieren ein. Ganz in der Nähe legen auch die Freizeitschiffer in Dole an, denn der Hafen Prélot ("près de l’eau", also "am Wasser" gelegen) befindet sich am Kanal parallel zum Gerberviertel. Geheimnisvolle Durchgänge, das aus dem 17. Jahrhundert stammende Hôtel Dieu, Stadthäuser und Kloster können die Besucher auf einer geführten Stadtbesichtigung des Fremdenverkehrsamts oder beim 4 km langen Rundweg "Chat perché" durch die Altstadt erkunden.

Die Radstrecke EuroVelo 6, auf der sich Dole durchqueren lässt, verläuft am Hafen entlang. An Bord der "Floméga" kann eine einstündige Kanalrundfahrt unternommen werden. Nicht weit vom Hafen entfernt bieten die Ufer des Doubs den "Aquaparc" mit Freibad und Rutschen, sowie Baumkletterpfade und Affenschaukel. Entfernt man sich noch ein wenig weiter vom Gewässer beginnt bald der riesige Chaux-Wald, der sich 28 km lang und 16 km breit über 21.000 Hektar erstreckt. Damit zählt er zu den größten Natur- und Forstgebieten Frankreichs.

FREMDENVERKEHRSAMT:
0033 3 84 72 11 22
www.tourisme-paysdedole.fr

Nicols

Verleih von bewohnbaren Boote, Fahren ohne Führerschein

Neu in Dole

Die Kanu- oder Kajakfahrt "Parcours de la libellule", die sich mit Hilfe eines im Paddel eingebauten GPS unternehmen lässt! Für diesen Ausflug brauchen Sie also keinen Führer und erkunden das historische und kulturelle Erbe von Dole aus einer ganz neuen Perspektive.

Auskunft erteilt das Touristenbüro.

carte besac verdun

-