Ok

Wenn Sie diese Seite weiter nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, insbesondere zur Erstellung von Besuchsstatistiken und um Ihnen individuell angepasste Angebote zu machen, sowie für Vernetzungsfunktionen und zur Optimierung der Funktionen der Website.
Hier erhalten Sie weitere Informationen über den Schutz Ihrer Privatsphäre und können Einstellungen vornehmen.

Verladung

Loader
 

Sationen von Scey-sur-Saône bis Gray

Wunderschöne Flusslandschaften, unterirdischer Kanal von St Albin, Schloss von Rupt-sur-Saône und Burg von Ray-sur-Saône, die man vom Boot aus bewundern kann, einer der schönsten Abschnitte der petite Saône.

Savoyeux

Dieser Freizeithafen wurde gemeinsam mit der Nachbargemeinde Savoyeux als erster Flusshafen in der Franche-Comté angelegt. Die neuen Anleger ragen in den 643 m langen unterirdisch verlaufenden Kanal.

RATHAUS: 0033 3 84 67 10 85

Dampierre

2-Scey-Gray-7

-

Ein Halt in Soing bietet Gourmets Gelegenheit, die berühmte Spezialität Pochouse zu kosten, die noch auf der Weiterfahrt nach Ray-Sur-Saône für Gesprächsstoff sorgen wird. Dort angekommen können sich Groß und Klein auf einen wunderschönen Spaziergang im Schlosspark freuen. Im Hafen Seveux/Savoyeux erliegt man leicht dem Charme der Saône-Ufer und kann im Radsattel oder per Pferdekutsche die pittoresken Dörfer und ihre Bauten (Brunnen-Waschhäuser, Kirchen und Retabeln usw.) erkunden. Eine Bisonzucht überrascht Besucher in Dampierre-Sur-Salon.

FREMDENVERKEHRSAMT:
0033 3 84 67 16 94
www.ot-dampierre.fr

Gray

Das ist die letzte größere Stadt der Franche-Comté, bevor das Burgund anfängt. Die großzügigen gemauerten Kaianlagen zeugen davon, wie sich in Gray im Laufe der Jahrhunderte eine intensive Tätigkeit rund um den Hafen entwickelte. An beiden Ufern entstanden Reichtum und Herrenhäuser, so dass Gray eine bemerkenswerte Bausubstanz besitzt. Dazu gehören auch das Rathaus aus der Renaissance, die Basilika aus dem 15. Jahrhundert, das Theater im italienischen Stil, das Schloss mit dem heutigen Museum Baron Martin, das erstklassige Kunst- und Archäologiemuseum.

Die nach wie vor begünstigte Lage an der Nordeuropa/Mittelmeer-Achse sorgt für reges Treiben rund um die Freizeitschifffahrt. Die unterschiedlichsten Boote und Besatzungen zeugen davon - bis zu 12 Nationalitäten treffen täglich an der Schleuse zusammen!

Die Stadt ist ein Treffpunkt und die "Mardis du terroir" (Spezialitäten-Dienstage) bezeugen dies. Das Fremdenverkehrsamt organisiert eine zweistündige Stadtbesichtigung und zeigt die manchmal versteckten, oft ungewöhnlichen Schätze der Stadt. Das Ganze endet mit einer gemütlichen Verkostung heimischer Produkte.

Freizeitschiffer, die Lust auf Kultur, auf Begegnungen mit Menschen, auf Erholung, Sport und Freizeitvergnügen haben, werden in Gray fündig. Die Schiffe können oberhalb oder unterhalb der Staumauer und des Campingplatzes vertäut werden. Von hier aus gelangt man zu Fuß in die Stadt, in die Parks und Gärten sowie zum Liegehafen le Boat.

FREMDENVERKEHRSAMT:
0033 3 84 65 14 24
www.cc-valdegray.fr

Saône Plaisance

Verleih von bewohnbaren Boote, Fahren ohne Führerschein

Le Boat

Verleih von bewohnbaren Boote, Fahren ohne Führerschein

Gray: Spezialitäten-Dienstage

Dienstags um 10 Uhr (Juli und August): Geführte 2-stündige Stadtbesichtigung mit anschließender heimischer Spezialitätenverkostung in gemütlicher Runde. In der Hochsaison (Juni bis September) täglicher Empfang an Schleuse 16.

Vorbestellung erforderlich.