Ok

Wenn Sie diese Seite weiter nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, insbesondere zur Erstellung von Besuchsstatistiken und um Ihnen individuell angepasste Angebote zu machen, sowie für Vernetzungsfunktionen und zur Optimierung der Funktionen der Website.
Hier erhalten Sie weitere Informationen über den Schutz Ihrer Privatsphäre und können Einstellungen vornehmen.

Verladung

Loader
 

Stationen von Gray bis Verdun-sur-le-Doubs

Strecke mit einem stärkeren Schiffsaufkommen und mehr Handelsschiffen, ausgehend von Gray bis in das Burgund.

3 Gray verdun 3

-

Pontailler-sur-Saône

3 Gray verdun 3

-

Nun befinden wir uns im Burgund! Das Grenzland um Pontailler-sur-Saône hat viele Zuflüsse zur Saône und dem zwischen der Champagne und Burgund liegenden Kanal.

Das Gebiet ist mit seinen fünf Flüssen, den zahlreichen Teichen und dem Karpfen-Nachtlauf in Lamarche-sur-Saône das reinste Paradies für Fischer! Das interaktive Museum "Maison de l'Eau, de la Pêche et de la Nature" in Heuilley-sur-Saône ist der Vielfalt der Natur gewidmet. Freunde von Wassersport und Aktivitäten werden sich hier wohl fühlen. An den Wochenenden können Kanus und Kajaks entliehen werden, mit denen der in Heuilley-sur-Saône beginnenden ökologischen Paddelstrecke gefolgt werden kann.

FREMDENVERKEHRSAMT
0033 3 80 47 84 42
www.pontailler-tourisme.fr

Auxonne

Auxonne liegt zwischen den Regionen Burgund und Franche-Comté am linken Saône-Ufer. Die alte Grenzstadt wurde 1673 im Aufrag des Comte d' Aspremont mit der ersten von Vauban entwickelten Befestigungsanlage versehen. Nach deren Fertigstellung bezog Vauban die Porte de Comté mit ein, stellte die Porte Royale fertig und erbaute im Hof des Schlosses (Stil Louis XI.) das Artilleriearsenal und die Kaserne.  Diese Bauten sind Zeugen der militärischen Vergangenheit der Stadt, doch das Stadtzentrum birgt noch andere Schätze. Dazu zählen die bemerkenswerte Kirche Notre-Dame aus dem 13. und 14. Jahrhundert mit dem 70 m hohen Kirchturm, und das Rathaus – die ehemalige Wohnstätte der Fürsten des Burgunds.

Nun aber zurück zur blauen Saône, die zum Segeln, Wassersport und Angeln einlädt. Am Fuße der Festungsanlage befindet sich der Freizeithafen.

FREMDENVERKEHRSAMT
0033 3 80 37 34 46
www.ot-auxonne.fr

Saint Jean de Losne

Hier treffen die Saône, der Burgund-Kanal und Rhein-Rhône-Kanal aufeinander, und aus diesem Grund waren hier schon in früheren Zeiten viele Schiffer stationiert. Heute ist Saint-Jean-de-Losne einer der wichtigsten Häfen der Binnenschifffahrt. 350 Liegeplätze und die entsprechenden Einrichtungen sorgen dafür, dass wohl kaum ein Freizeitschiffer diesen Halt außer Acht lässt.

FREMDENVERKEHRSAMT
0033 9 61 38 56 11
www.saone-tourisme.fr

Seurre

Jacquemart ist eine sympathische Figur der Stadtgeschichte, die seit 1872 die Uhr am Schulgiebel ziert, das Leben der Stadt taktet und im Laufe eines Stadtrundgangs deren Geschichte erzählt. Am „Etang rouge“, dem roten Teich, lässt sich ein traditionelles burgundisches Dorf besichtigen. Ebenfalls sehenswert sind das 1688 gegründete Hôtel Dieu, eine Kapelle im klassischen Stil, eine Apotheke und das Saône-Museum im Bossuet-Haus (16. Jhdt.), das sich dem Fluss und seinen Bewohnern widmet.

Verdun-sur-le-Doubs

Verdun liegt am Zusammenfluss der Saône, des Doubs und der Dheune, ist damit naturgemäß ein Übergangs- und Grenzgebiet und gilt bereits als Tor in den Süden. Die fließenden und fischreichen Gewässer sind ein wahres Paradies für Angler. Auf der „L'île du Château“, an der Doubs und Saône zusammenfließen, ist ein Naturschutzgebiet entstanden, in dem sich zahlreiche Pflanzen-, Käfer-, Vogel- und Fischarten wohlfühlen.  Das Weizen- und Brotmuseum, untergebracht in einem schönen Herrenhaus aus dem 18. Jahrhundert, sollte man unbedingt besuchen. Hier werden 70 Jahrhunderte Erntegeschichte, 40 Jahrhunderte Brotbackkunst und Geschichten zu den ausgedehnten Getreidefeldern um die Saône erzählt.

FREMDENVERKEHRSAMT
0033 3 85 91 87 52
www.tourisme-verdun-en-bourgogne.com

H2O

privater Hafen

Le Boat

privater Hafen

les Canalous

Verleih von bewohnbaren Boote, Fahren ohne Führerschein